Schlafwandelndes Selbstgespräch

Veröffentlicht auf von Petruschka

 


Heute mittag, wie ich so langsam aus dem Tiefschlaf erwache (sonntags schlafe ich immer ein wenig länger, besonders im Winter) da schallt mir noch das Echo meines letzten akkustischen Traumes im Ohr. Ich weiss selbst nicht, wie ich auf sowas komme... Hier ist der genaue Wortlaut, an Bilder kann ich mich nicht erinnern :

"Also, da hab' ich ja neulichst inne Glotze so'n Dokumentafilm übers All jesehn. Dat soll ja nun auch überall sein, vor allen Dingen umme Erde 'rum. Dat is ja, wie man weiss, unendlich - aber jetz hamse da jesacht, dat dat vielleicht janich stimmt... Dat soll sich also jetz so komisch ausdehnen und dann aber auch gleichzeitlich widda schrumpeln, wobei die Entfernungen zwischen den verschiedenen Sternen und Planeten davon janich affektiert wärn. Dat muss man sich nur ma vorstellen ! Soll dat etwa heissen, dat wir uns da mitdehnen odda -schrumpeln, odda wat ? Aufjenfall, je weiter man da inne Länge guckt, desto älter wird man... Nee, andersrum... Je weiter, desto jünger. Ja, jenau ! Bis dat se janz am Ende dat All jenau eine Sekunde nach seiner Jeburt jesehn ham. Dat hamse dann auch in Farbe jezeicht. Abba da jehts eben nich weita. Also, den Urknall selba kann man da schon nich mehr sehn... und dat is doch blödaweise jenau dat, auf wat ich mich so jefreut hatte. Weil... ich wollte doch ma gucken wo dat All denn so drin hängt, woll ? Ich meine, die reden da imma von Raum im All, aber dat All selba ist doch auch irjendwo drin, oda etwa nich ? Abba dazu ham wa vielleich noch nich die richtijen Teleskope, ne ?! Ich glaube dat nich, dat da Schluss sein soll. Ich denk ma eha dat der Urknall so grell is, dat wir janz jeblendet davorstehn und janix mehr sehn. Die sollten dat ma mit Sonnenbrillen im Teleskop versuchen, oder Urknallbrillen sozusagen... Oder nee, watte ma... dat jeht auch nich, denn dahinter isses vielleicht widda zu schwatt... Tja, da kamma nix machen, woll ?"

 

An diesem Punkt wurde der Erzähler durch mein Magenknurren aus dem Konzept gebracht und verschwand im Nichts. Puff und weg ! Ob das wohl am Borscht von gestern liegt ?

 

 


Veröffentlicht in ...ichmawidda...

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Szintilla 01/27/2010 18:17


Ich gebe zu das ist schwierig Platt im Wilden Westen zu üben. Dann mach ich datt eben alleine, so! Ich hab eine Vorliebe für den Wilden Westen, dabei habe ich aber einen anderen im Kopf als den von
Frankreich. *lächel 


Szintilla 01/25/2010 18:36


Datt is schon deutsch, watt ich da schreiben tu, datt da ma ja keine Zweifel aufkommn.  Ich sach ma liebn Dank für
datt Lob zu meim Blog. :-)) 
Nee, ernsthaft, das ist schon anstrengend, auch für mich ist das schwer, obwohl ich mitten im Pott aufgewachsen bin, denn auch mir hat man beigebracht hochdeutsch zu reden, dennoch war ich umgeben
vom Ruhrpottplatt oder Ruhrideutsch. Ich muss Texte auch ziemlich lang überarbeiten damit sie auch so lesbar sind wie ich sie im Kopf habe. Die Katinka ist die Kunstfigur mit der ich den Pott,
anläßlich der Wahl zur Kulturhauptstadt, ein bisschen in den Focus hole und nicht zu vergessen hinter ihr kann ich mich gut verstecken, wenn es mal was zu meckern gibt.  Die Szintilla schreibt schon hochdeutsch in ihrem Blog und gibt der Katinka ein Stücksken Platz ab. Dein Text liest sich lustig, is aber
wohl in der Tat so ein Misch zwischen Pottplatt und Balinarisch. Abba mitten bissken Übung wird datt...
Liebe Grüße, Szintilla


Petruschka 01/27/2010 16:23


Wie soll ich das denn üben, hier im wilden Westen von Frankreich ? Nee, ich überlass dat lieber der Katinka... War ja auch nur mal so ein Traum, und in Träumen ist sowieso immer grosses Chaos
(grins)


Szintilla 01/25/2010 09:42


Also, wie sich datt mit dem All sich so verhaltn tut, datt is mich auch en Rätsel. Datt man jünger wird, je weiter man inne Länge guckt, datt is ja man en Dingn, aber gar nich ma so schlecht. Da
bin ich doch glatt ma vasucht so 20 Jahre in Länge zu gucken. Watt mich abba viel mehr interessiern tut, als der Urknall, is die Lichtgeschwindigkeit. Watt ist denn, wenn wir mitte Rakete
Lichtgeschwindigkeit fliegn könntn (is ja datt Schnellste wo wattet gebn soll), aber....., jetz pass auf, wenn wir auffe Raketnspitze noch en Astronautn bindn könntn, is der dann schnella als die
Lichtgeschwindigkeit oder bremst der dann die Rakete auffe Lichtgeschwindigkeit runter? Da sollte man ma drüber nachdenkn... Abba bis wir datt ma allet so zu wissen kriegn, da ist bestimmt schon
widda watt ganz anderes interessant, z. B wie wir Neonreklame von McDingsda auffem Mond kriegn. Grosset M kann ja schließlich auch für M=Mond stehen. Datt da noch keina drauf gekommn is..., abba
jetz vielleicht, wenn datt hier eina lesn tut. Hoffentlich vagisst dann keina datt datt meine Idee war.

Is schon spannend der Raum umme Welt, da gibtet noch viele Rätsel zu lösen...abba datt mitter Sonnenbrille is ne gute Idee, die kram ich schn ma raus.

...datt sacht die Katinka aussem Gedankennetz... 

Liebe schmunzelnde Grüße, Szintilla


Petruschka 01/25/2010 14:19


Hach, ich freu' mich richtig über diesen ersten Kommentar in deutsch (sozusagen, woll ?). Herrlich machst Du das ! 

Ich hab' das neulich bei Dir gesehen und dachte mir, das versuch' ich auch mal, nur so zum Spass, aber das ist ja echt anstrengend ! Man weiss ja gar nicht, wie sich sowas richtig
schreibt... Und ausserdem hat man mir in der frühesten Kindheit schon die "Sprache glattgekämmt", wie Franz-Josef Degenhardt so treffend singt, und ich habe das Pöttlern oder Sauerländlern deshalb
nicht üben können. Ich fürchte sehr, dass mein Text ein total übertriebener Mischmasch geworden ist... Aber trotzdem, es hat mir riesigen Spass gemacht.

Vielen Dank für die Inspiration, liebe Szintilla (oder Katinka oder wat denn nun ?). Ich sag' es hier noch einmal, Dein Blog ist echte Spitzenklasse !